Home / Philosophie

Bier, Erde, Energie, Ideen

Wer Baladin kennt, weiss, dass Teo Musso mit seinem Bier eine Philosophie teilen will. Dieser Weg verläuft über vier Hauptthemen: Bier, Erde, Energie, Ideen

Bier ist für Teo Musso eine Leidenschaft, eine tiefe Liebe zum Geschmack und ganz gewiss eine Ausdrucksform. Durch seine Rezepturen kommuniziert er Momente seines Lebens, seines Wesens und seiner steten Suche nach dem perfekten Gleichgewicht der Sinne. Isaac, Wayan und Soraya erzählen von der Geburt seiner Kinder; Nora erzählt von einer Liebe und den Erinnerungen an Gewürze, die er auf seinen Reisen nach Marokko entdeckte.

Teku

TeKu ist das Glas, das Teo Musso sich für die Verkostung handwerklichen Biers ausgedacht hat, um das Aroma hervorzuheben: ein technischer Stielkelch in elegantem Design, der zum Kommunikationswerkzeug wird, um den Stolz auf das handwerkliche Bier wieder zu stärken. TeKu ist ein Akronym aus TEO, dem Erfinder, und KUASKA, Lorenzo Dabove, dem Erzähler. Der Bierexperte, Verkoster und internationaler Preisrichter bei Bierwettbewerben, brachte seine Sensibilität ein, um aus den unter dem Gesichtspunkt der technischen Eigenschaften vorgeschlagenen Prototypen die besten Form für unser Glas auszuwählen.

Der Gedanke der Fa. Rastal

Seit mehreren Jahren ist Rastal führend auf dem Markt für Biere und insbesondere der handwerklichen Biere, und TeKu wurde mit der Zeit ein Kultobjekt, das für eine genau umrissenene Branche steht. Auch in diesem Fall erwies sich Rastal als kreativer Partner, der auf die Bedürfnisse seiner Kundschaft achtet.

Teku und Mini-Teku sind exklusive Rastal-Gläser: Vorsicht vor Fälschungen!

Lorenzo Dabove, alias Kuaska

"Jede vorgenommene Verbesserung respektiert die Philosophie des Originals, das als Universalglas für Verkostungen gedacht war und in kurzer Zeit Herzen und Gaumen derer eroberte, die mein Motto teilen: "Das Bier gibt es nicht, es gibt die Biere!"

Das soziale Engagement

Soziales Engagement wird definiert als eine ethische Haltung. Baladin engagiert sich in verschiedenen Projekten. In zwei ist Teo besonders involviert: die Musikschule mit der Initiative Una Nota in Più (Eine Note mehr) und „Tausend Gärten in Afrika“ von Terra Madre, gefördert von der Slow Food Stiftung für Biodiversität (Fondazione Slow Food per la biodiversità ONLUS).

Kultur für das Bier

Eine Kultur des handwerklichen Biers zu schaffen ist ein Fixpunkt des Baladin-Gedankens. Wir haben es getan und tun es weiterhin durch Momente der Begegnung, Events, Kurse für Studenten – in unseren Häusern oder zu Gast bei anderen. 2018 entstand eine neues, ambitioniertes Projekt: die Baladin-Schule.

Die ersten Schritte machte die Baladin-Schule, als ein neuer Braumeister zum Team stiess: Stefano Bertoli, früherer Assistent von Prof. Stefano Buiatti, Dozent für Brautechnologie an der Universität Udine. Die erste Entwicklungsphase ist für Vertriebsprofis bestimmt mit der Intention, in kurzer Zeit und nachdem wir Erfahrungen gesammelt haben, die Tore für alle Anhänger des handwerklichen Biers zu öffnen.

Der Kurs besteht nicht aus der Erzählung der Baladin-Erfahrung: Ziel ist, eine allgemeine Kultur zum Thema Bier zu schaffen. Dies geschieht auf mehreren Vertiefungsebenen, in denen allgemeine Kenntnisse über den Markt, die Geschichte, die Rohstoffe und den Produktionsprozess des Biers vermittelt werden. Ergänzt wird der Kurs durch Elemente der Verkostung, Analyse typischer Mängel und die technische und sensorische Vertiefung eines Braustils.

Warum Kork?

Die sechs Baladin-Klassiker (Isaac, Wayan, Nora, Super, Leön und Elixir) und die Biere der Riserva Teo Musso (Xyauyù, Terre und Lune) sind mit einem Korkstopfen verschlossen. Warum? Im Wesentlichen aus 3 Gründen: weil Kork ein leicht recyclebares Naturprodukt und somit nachhaltig ist; weil wir wollen, dass unsere Biere möglichst mit einem natürlichen Element in Berührung kommen, und weil wir wollen, dass diejenigen, die unser Bier servieren, die Freude an der Geste des Entkorkens wieder entdecken.

Nachhaltigkeit

“Aus der Erde mit den Händen” ist unser Motto: Deswegen sorgen wir uns um unseren Planeten und entscheiden uns für nachhaltige Lösungen, um in jeder Produktionsphase der Baladin Biere Verschwendung zu vermeiden. Von der Windenergie bis zur Fotovoltaik, von der Wiederverwertung des Trebers bis hin zur Wasseraufbereitung: Das ist unsere Art zu arbeiten.